Tipps und Tricks für Gesundheit und Wohlergehen:

Schreibe jeden dieser Tipps für eine Woche oder einen Monat an die Innenseite deiner Schlafzimmertüre oder an deinen Spiegel im Bad. Lies ihn und übe ihn jeden Morgen bis du ihn ganz in dich aufgenommen und in dein automatisches System integriert hast.

1. Nimm dir täglich 3 Minuten Zeit, in deiner Vorstellung vollkommene Gesundheit und Glück zu fühlen und mit dem Körper eine Siegerpose einzunehmen und zu genießen bis das Gefühl den ganzen Körper durchströmt.

2. Beginne den Tag mit einem lachenden Gesicht und erfreue dein Herz damit immer wieder im Laufe des Tages.

3. Bringe deine Energien in Fluss, rubble dich frei! Schüttle dich frei! Klopf dich frei!

4. Bewusstsein heißt: Deine Gedanken und Gefühle sind bei deiner Tätigkeit und nicht irgendwo anders! Wenn du gehst, dann gehst du, wenn du isst, dann isst du usw.

5. Harmonisiere täglich deine Augenbewegungen und halte dabei Stirn und Hinterkopf oder Herz und Bauchnabelgegend.

6. Kontrolliere deine Gedanken: Ist mein Gedanke, meine Äußerung ein Urteil, eine Vermutung, eine Feststellung, eine Erwartung, eine Frage?

7. Achte auf die Worte „Ich bin“. Das sind mächtige Worte und sie verstärken das, was du an ihnen befestigst. Was auch immer geschieht, verbinde sie mit etwas Gutem. Steigere deinen Selbstwert bis zu „Ich bin großartig“.

8. Sprich liebevoll und achtvoll mit deinem Körper und dir selbst! Schenke deinem Körper 5 Minuten am Tag deine volle Aufmerksamkeit und liebende Zuwendung.

9. Verbinde dich täglich mit geistigen Kräften. Stelle dir vor, du lässt z.B. Weisheit, Frieden, Freude, Lebenskraft oder eben das, was du gerade am meisten brauchst mit dem Licht von oben durch deinen Scheitel in dein Herz und alle deine Energiezentren fließen und fülle deine Aura damit an.

10. Beginne und beende den Tag mit einem kurzen Gebet oder einer Affirmation und dem Dank für das, was dir heute wichtig ist bzw. war.

11. Glaube an dein Ziel! Dann richtet sich dein Verhalten automatisch darauf ein.

12. Leben bedeutet Veränderung. Verändere eine automatisierte Gewohnheit und behalte das für lange Zeit bei. Das gibt dem Gehirn ein Signal für neue Verknüpfungen und schult den Willen.

Karl Mayer